07335 - 96000
info@gruibingen.de
Öffnungszeiten: Montag: 07.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Dienstag bis Freitag: 07.15 - 12.00 Uhr

Der Förster informiert…

24 Okt 2018

Der Förster informiert…

Landratsamt Göppingen Forstrevier Bad Boll

 

 

 Weiterhin extreme Trockenheit macht dem Wald zu schaffen

Immer mehr macht sich das extreme Defizit an Wasser im Waldboden bemerkbar. Derzeit übertreffen wir den Rekordsommer 2003 noch deutlich: auch in Tiefen von einem Meter und mehr findet sich knochentrockener Boden, ein bislang nicht bekanntes Phänomen in unseren Breiten.

Der Klimawandel macht sich in so einem Jahr richtig bemerkbar und die Bäume leiden!

Das für viele Menschen herrliche Herbstwetter bedeutet eine Verlängerung des Trockenstresses in bislang nicht gekanntem Ausmaß. Momentan schalten vor allem die Laubbäume auf Wintermodus, sie benötigen dabei nur sehr wenig Wasser – hier wird dann erst im Frühjahr das wahre Ausmaß der Schäden sichtbar.

Die Nadelbäume hat der Trockenstress zu einem leichten Opfer für Borkenkäfer werden lassen, allein im Revier Bad Boll sind bisher in diesem Sommer ca. 500 Festmeter Fichten betroffen – einmal befallen gibt es kein Überleben für die Fichte!

 

Die Hoffnung der Förster liegt nun auf einem baldigen Wetterumschwung mit ausreichend Niederschlag, das bedeutet viel viel Regen oder Schnee bis zum Jahresende!

 

Brennholzangebot in diesem Winter

 

Trotz des extremen Trockenjahres muss die Waldpflege weitergeführt werden um die Widerstandskraft der einzelnen Bäume zu stärken. Daher können die Brennholzinteressenten auch 2018 mit einem ausreichenden Angebot an Brennholz rechnen.

Es wird wieder in allen Gemeinden Brennholz eingeschlagen.

Der erste Verkauf wird traditionell Anfang Dezember sein. Dann kommen stehende Flächenlose und Brennholzpolter zum Verkauf. Der zweite ist am Ende der Holzeinschlagssaison im März, wo liegende Flächenlose und Brennholzpolter verkauft werden.

 

ACHTUNG……. AKTUELL………GÜNSTIG

 

Es sind noch etliche Brennholzpolter vom letzten Winter übrig. Diese können sie ab sofort online erwerben.

 

https://www.landkreis-goeppingen.de/,Lde/start/Landratsamt/Brennholz.html

 

Die Polter kosten pro Fm 5,- Euro weniger

d.h. Buche 58,- Euro/FM

und Esche, sonstiges 50,- Euro/FM

 

Ansprechpartner/in

Forstrevier Bad Boll

Martin Gerspacher

Telefon: 07164 2261 (in aller Regel morgens von 7.00 bis 7.30 Uhr im Büro erreichbar

Fax: 07164-146327

In dringenden Fällen: mobil 0175-2231804

E-Mail: m.gerspacher@landkreis-goeppingen.de

Homepage: www.landkreis-goeppingen.de