Aktuelles!!!: Gemeinde Gruibingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles!!!

Hauptbereich

Zur Einschulung

Die Kindergartenzeit war schön, doch nun ist sie vorbei.
Die Schule wartet nun auf euch und mit ihr allerlei.

Schreiben, Lesen, Rechnen, Malen, neue Wörter, viele Zahlen
und auch Sport ist mit dabei, genau wie Pausen 1,2,3.

Viel Freude wünschen wir euch dort.
Lernt mit Spaß und nicht mit Schrecken, dann werdet ihr viel Neues in der Schule entdecken!

Das wünscht euch

Eure Kita Schneckenhäusle

 

 

 

Bürgermeisteramt Gruibingen

Landkreis Göppingen

 

Der Kindergarten und die Gemeinde Gruibingen weisen darauf hin, dass die nachfolgenden Vorgaben des Ministeriums vom Kindergartenträger zwingend zu beachten sind.

 

Liebe Eltern,

seit 06.08.2020 gilt die Verordnung über den Betrieb der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen unter Pandemiebedingungen (Corona-Verordnung Kita - Corona-VO-Kita) vom 29.06.2020, zuletzt geändert am 03.08.2020.

Liebe Eltern,                                                                                               04.09.2020

mit diesem Schreiben möchten wir die Fragen, die in der vergangenen Zeit bei den Eltern aufgekommen sind, beantworten.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir uns an die Regelungen der Fachverbände und Ministerien halten müssen und unser Bestes tun, um diese umzusetzen.

 1.    Kindergarten unter Pandemie-Bedingungen

Mit der Corona-Pandemie mussten wir schlagartig unseren Kindergarten schließen und den Betrieb komplett einstellen. Andere Personen (keine Notbetreuung) durften den Kindergarten gemäß der Corona-Verordnung  nicht betreten.

Nach Öffnung des Kindergartens am 29. Juni wurden (nach den Vorschulkindern und den Kindern mit besonderem Förderbedarf, die wir früher aufgenommen haben) alle Kinder wieder aufgenommen. Der Kindergartenbetrieb unter Corona-Bedingungen unterscheidet sich deutlich in vielen Bereichen von dem, was wir vor vorher gewohnt waren.
Die Corona-Verordnung hat uns feste Gruppenbildung verordnet. Die einzelnen Gruppen dürfen nur an bestimmten Zeiten an bestimmten Orten sein (Essensbereich, Spielbereiche); ansonsten ist ein festes Zimmer zugeordnet. Wir haben daher die Erzieherinnen den einzelnen Gruppenräumen zugeordnet und alle Erzieherinnen haben ihre Bezugskinder zu betreuen. Auf eine individuelle Einteilung konnten wir aus diesem Grunde nicht eingehen.

Nun können wir wieder in die Beobachtung der Kinder gehen und die Elterngespräche nachholen.

 2.    Umgewöhnung / Eingewöhnung

Die Um- und Eingewöhnungen mussten und müssen individuell gestaltet werden. Bereits im Rahmen der erweiterten Notbetreuung wurden weitere Eingewöhnungen durchgeführt.

 3.    Abgesagter Elternabend für die Maxis

Bislang war es nicht möglich, einen Elternabend durchzuführen. Auch in Anbetracht der Tatsache, dass lange nicht klar war, wie der Schulbetrieb nach den Schulferien startet und wir einen Wechsel in der Schulleitung haben, war dieser Punkt schwierig, wurde jedoch vorrangig von uns behandelt.

4.    Spezielle Förderung der Vorschulkinder

Mit Start der erweiterten Notbetreuung haben wir allen Kindern mit besonderem Förderbedarf die Möglichkeit eröffnet am Kindergartenbetrieb teilzunehmen. Nach den Vorschülern war diese Gruppe die erste, die wir vorrangig behandelten. Die Vorschulkinder wurden am 18.05.2020 wieder in die Einrichtung geholt. Wir haben alle Eltern angerufen und dafür geworben, die Vorschulkinder in den Kindergarten zu bringen. Es wurde an den Themen weitergearbeitet und es war auch wichtig, auf Stifthaltung und Konzentration den Schwerpunkt zu legen. Dies sind wichtige Voraussetzungen für den Schulalltag.

 5.    Mangelnde Information gegenüber den Eltern

Wir bedauern, dass sich Eltern mangelnd informiert fühlten. Wir müssen jedoch aus unserer Sicht betonen, dass die Regelungen der Corona-Verordnungen und die Ausführungsbestimmungen des Sozialministeriums erst kurz vor knapp, meist am Wochenende, herausgegeben wurden. Frau Capitano und ich haben uns mehrfach am Wochenende mit den neuen Regelungen und mit der Elterninformation beschäftigt, um bereits am Montag die Informationen durch die Erzieherinnen verteilen zu lassen. Zudem haben wir uns um die E-Mailadressen der Eltern bemüht, um Informationen schnellst möglichst weitergeben zu können. Auf unserer Internetseite haben wir zudem die aktualisierten Regelungen gepostet. Am Eingangsbereich des Kindergartens wurde die Post für die Eltern angebracht.

 6.    Förderung von Kindern mit speziellem Bedarf (Sprachförderung)

Wie oben bereits erwähnt, haben wir die Sprachförderung sofort als wichtiges Kriterium für die erweiterte Notbetreuung angenommen. Frau Micko hat spezielle Unterlagen an die Kinder ausgeteilt. Hierdurch konnten zumindest den Eltern und Kindern entsprechende Hilfestellungen anbieten. Mehr war hier leider nicht möglich.

 

Wie es nun weitergeht?

Wir hoffen, dass der vor den Ferien begonnene Regelbetrieb bleibt und wir keine zweite oder gar dritte Welle der Corona Pandemie miterleben müssen.
Wir hoffen auch sehr, dass wir schnellstmöglich zu unserem teiloffenen Konzept zurückkehren können und die Kinder ihre gewohnte Freiheit im Kindergarten leben können.

An der zweiwöchigen Schließung des Kindergartens im August haben wir festgehalten, um ohne Überstunden ins neue Kindergartenjahr starten zu können.

Die Erzieherinnen Sandra Ansorge, Lisa Wägerle und Silke Dursch haben sich anderweitig orientiert. Die drei Stellen wurden/ werden ausgeschrieben. Es ist jedoch abzusehen, dass die Stellenbesetzung sehr schwierig wird.

Für die 100 % Stelle konnten wir Frau Michaela Herr gewinnen, die am 01.10. unser Team ergänzen wird.
Wir freuen uns sehr auf unsere neue Mitarbeiterin und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen .

Mit freundlichen Grüßen

Roland Schweikert                                                            Rosalinda Capitano-Rathsam

Bürgermeister                                                                     Kindergartenleiterin 

 

Eine schöne Sache...

Wir haben folgende Idee aufgefasst und würden uns freuen, wenn ihr Lust habt mitzumachen.

Gerade in der schwierigen Zeit gehen wir viel nach draußen und entdecken interessante Sachen und Dinge, warum nicht auch bunte Steine sehen und zählen? Macht mit und bemalt mit wetterfester Farbe Steine in verschiedenen Größen an und nun geht's los---

Auf Wanderwegen legt ihr euren bemalten Stein aus und vielleicht seht ihr beim nächsten Spaziergang weitere bunte Steine von anderen Kindern. Diese könnt ihr zählen und dann wisst ihr, dass auch hier Kinder unterwegs waren.

Viel Spaß beim Malen und Verteilen!

Liebe Eltern,

 

unter Anregungen und Angeboten finden Sie Ideen,

was Sie mit Ihren Kindern machen können.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

Gebühren

.. bei Fragen, wie es mit den Kitagebühren weitergeht, bitte ich Sie, auf die Infosder Gemeinde zu achten.

      

 

Für das Kindergartenjahr 2020/2021 bieten  wir ab 01.09.2020

 

eine Stelle zum Bundesfreiwilligendienst

Es erwartet Sie ein sympathisches Team in einem Kindergarten mit teiloffenem Konzept.

Zurzeit werden im Kindergarten 85 und Kinder im Alter von 3-6 Jahren betreut. Im Alter von 1-3 Jahren betreuen wir in zwei Gruppen 20 Kinder.

Wir arbeiten nach dem Bildungs- und Orientierungsplan Baden-Württemberg.

 

Wir erwarten:

  • Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Engagement

  • Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit

  • Liebevoller Umgang mit den Kindern und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern

Wie bieten Ihnen

  • einen attraktiven Arbeitsplatz mit einem freundlichen, engagierten Team und Träger.

  • Einen Rahmen für eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten Interessiert?

Dann  freuen wir uns auf Ihre Bewerbung  bis zum   19.05.2020   an die Gemeinde Gruibingen, Hauptstraße 18, 73344 Gruibingen.

Ihre Fragen beantwortet gerne für Sie bis dahin die Kindergartenleitung Frau Capitano 07335/921555 oder Herr Bürgermeister Schweikert 07335/96000.