Aktuelles: Gemeinde Gruibingen

Aktuelles: Gemeinde Gruibingen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Gruibingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles

Hauptbereich

Bericht aus der Gruibinger Gemeinderatssitzung vom 15.11.2022

Autor: Gemeinde Gruibingen
Artikel vom 17.11.2022

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 15. November 2022

Zur öffentlichen Gemeinderatssitzung begrüßte Bürgermeister Roland Schweikert die Gemeinderäte, einige Zuhörer, die Herren Kanaske und Geisel vom Staatlichen Forstamt Göppingen und Herrn Lang und Frau Roth-Gassenmayer von der Gemeindeverwaltung.

Nach der Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Sitzung stellte Bürgermeister Schweikert den Antrag zur Geschäftsordnung, als Tagesordnungspunkt 10 neu aufzunehmen:

Anbau im UG und Sanierung der Lüftungsanlage im Lehrschwimmbecken: Ingenieurvertrag mit Autenrieth und Jargon für die Rohbauarbeiten.

Der Gemeinderat war einverstanden.
In der anschließenden Bürgerfragestunde zeigte sich ein Bürger sehr besorgt darüber, dass die örtliche Kreissparkasse ihre Serviceleistungen in Gruibingen weiter einschränken könnte. Es kommen ja schon viele Kunden aus Mühlhausen und Wiesensteig nach Gruibingen und es dürfe nicht sein, dass die Serviceleistungen der Kreissparkasse in Gruibingen eingeschränkt werde.

Nach der Protokollbekanntgabe folgte der, so Bürgermeister Schweikert, angenehmste Tagesordnungspunkt: die Ehrung der Blutspender. Der Vorsitzende bat Herrn Ralf Eberhard nach vorne und ehrte ihn für 25 Blutspenden. Er sprach ihm Dank und Anerkennung für die ehrenamtlich und uneigennützig geleisteten Blutspenden aus und überreichte ihm die Urkunde und die Ehrennadel sowie ein Geschenk der Gemeinde.

Nun kamen die Herren vom Staatlichen Forstamt Göppingen zu Wort. Herr Kanaske erläuterte zunächst den Verlauf des Forstjahres 2022. Wegen des Eschentriebsterbens wurden im laufenden Jahr 106 Festmeter mehr als im Plan vorgesehen geschlagen. Da man aber einen auswärtigen Unternehmer ausgesprochen günstig beauftragen konnte, sind die Ausgaben nur rund 1.700 € höher, der Ertrag jedoch um 15.700 € höher als geplant ausgefallen. Dadurch wird im Forstjahr 2022 ein satter Gewinn von ca. 42.000 € statt den geplanten 28.000 € erwirtschaftet. Insgesamt wurden in 2022 deutlich mehr Brennholz und mehr Flächenlose verkauft.

Der Plan für 2023 sieht vor, mit 1160 Festmetern etwas weniger Holz einzuschlagen; dabei wird der größte Einschlagsbereich in der Nähe der Alpenvereinshütte liegen. Bei allem Verständnis für den enorm gestiegenen Bedarf an Brennholz darauf der Nachhaltigkeitsgrundsatz nicht vergessen werden, so Kanaske. Auf die Frage eines Gemeinderats erklärte der Förster, dass das „Borkenkäferrisiko“ im Gruibinger Wald glücklicherweise nicht sehr hoch ist. Das liegt vor allem daran, dass wir nur 3 % Fichtenwald haben. Auf die Frage nach Aufforstungen meinte Herr Kanaske, dass man im Gruibinger Wald auf Naturverjüngung setze. Nach kurzer Aussprache stimmte der Gemeinderat der Planung für das Forstjahr 2023 einstimmig zu.

Danach ging es etwas grundsätzlicher um die Themen Holzvermarktung und Brennholzgewinnung. Herr Geisel referierte zunächst über die Klimaentwicklung und erklärte, dass die Waldbrandgefahr auch in Deutschland ansteigt. Dann erläuterte er die Preisentwicklung auf dem Holzmarkt im Landkreis Göppingen; der Brennholzmarkt ist angespannt, auf dem Nadelholzmarkt herrscht Unsicherheit. Herr Kanaske fügte hinzu, dass er mit Brennholz-Bestellungen überflutet werde und die Mengen begrenzen muss. Die Mengenbegrenzung auf 15 Festmeter soll dazu dienen, möglichst allen gerecht zu werden. Es ist dann sehr schade, wenn einzelne diese Begrenzung durch „Tricks“ umgehen.

Im Gremium kam die Frage auf, ob bei dem derzeitig hohen Bedarf an Brennholz Holz aus dem Gruibinger Wald nach Asien exportiert werden muss. Dieser Anteil (nur Stammholz, kein Brennholz) lag bisher zwischen 20 und 30 %. Herr Kanaske verwies dazu auf den sehr guten Preis und darauf, dass es sich um Stammkundschaft handelt. Im Übrigen, so Kanaske, habe die lokale Versorgung durchaus Priorität. Aber der Forst sei auch ein Wirtschaftsbetrieb und man könne die bisherigen auswärtigen Händler nicht außer Acht lassen. Die Diskussion zeigte, dass das Thema schwierig und der Brennholzmarkt derzeit überhitzt ist. Die Planung für das Forstwirtschaftsjahr 2023 wird nochmals überprüft und im Mai 2023 wird eine gemeinsame Begehung stattfinden.

Zu folgenden Bausachen erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen:

Deckblattänderung, Bauherrengemeinschaft Mühlauser Straße 31, Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 8 WE und Carports, Flurstück Nr. 935

Umbau Wohnhaus mit Garage, Kupfergasse 21, Flurstück Nr. 617

Sanierung, Teilabbruch mit Teilerweiterung eines bestehenden Zweifamilienhauses,
Hohenstaufenstraße 16, Flurstück Nr. 691/4

Für das Jahr 2023 ist eine Fortschreibung des Nahverkehrsplans vorgesehen. Da der Landkreis Göppingen die Gemeinden in die Fortschreibung miteinbeziehen möchte, wurde der Gemeindeverwaltung ein Entwurf des Nahverkehrsplans mit der Möglichkeit zur Stellungnahme übersandt. Die Fortschreibung des Nahverkehrsplans bringt für Gruibingen keine Verbesserungen. Aus der Mitte des Gemeinderats wurde festgestellt, dass die Verbindung von Gruibingen nach Bad Boll unbedingt verbessert werden müsste.

Die Kanalsanierungen für das Jahr 2022 sind nahezu vollständig abgeschlossen. Lediglich im Bereich Hauptstraße, Lammbrauerei konnte wegen Terminschwierigkeiten noch keine Sanierung erfolgen. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass diese Sanierung baldmöglichst erfolgen kann.

Es steht nunmehr auch die Sanierung des 2. Teilabschnitts mit einem Gesamtvolumen von wiederum ca. 135.000 € fest. Insgesamt soll das Kanalnetz in 6 Teilabschnitten, also in 6 Jahren komplett saniert sein. Die Betreuung durch das Büro Hiller & Hofele, so Bürgermeister Schweikert, war bisher sehr gut. Sowohl Planung wie auch Ausschreibung und Durchführung der Sanierungen waren zielgerichtet, erfolgreich und ohne Schwierigkeiten.

Das Büro Hiller & Hofele hat einen Honorarvorschlag eingereicht. Die Leistungen werden in Honorarzone 2 Mittelsatz angeboten, dies ist angemessen. Insgesamt ergibt sich ein Bruttohonorar in Höhe von 15.721 €.

Nach kurzer Aussprache beschloss der Gemeinderat einstimmig, das Ingenieurbüro Hiller & Hofele mit den Ingenieurleistungen der Kanalsanierung für das Jahr 2023 zu beauftragen.

Für die Sanierung der Lüftungsanlage im Lehrschwimmbecken ist der Anbau eines Technikraums im Untergeschoss erforderlich. Hier fehlte noch die Beauftragung des Architektenbüros Autenrieth und Jargon, das die Planung, Ausschreibung usw. übernommen hat. Der Gemeinderat stimmte der Beauftragung mehrheitlich zu.

Für die Gebäude Hauptstraße 4 und Obere Schulgasse 1 liegt ein Kaufvertrag vor. Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich, das Vorkaufsrecht nicht auszuüben.
Das Albwerk hat eine Spende in Höhe von 1.500 € angekündigt; der Gemeinderat nahm die Spende dankend an und beschloss, die Spende anzunehmen. Im kommenden Jahr soll der Spielplatz Schillerstraße eine Rutsche erhalten. Die Rutsche wurde bereits gebraucht erworben. Der Aufbau der Rutsche sowie die Zuwegung werden weitere, nicht unerhebliche Kosten verursachen. Dafür wird die Spende verwendet.

Schließlich wurden noch personelle Änderungen an den Ausschüssen des Gemeinderats vorgenommen: Im Verwaltungsausschuss wird künftig Tobias Esslinger vertreten sein, Bernd Lebender ist sein Stellvertreter. Im IKZ Gruibingen-Mühlhausen im Täle wird Isolde Straub Stellvertreterin von Ursula Gölz.

Unter dem Tagesordnungspunkt Bekanntgaben und Sonstiges informierte der Vorsitzende unter anderem darüber, dass nach aktuellem Stand noch 359 Flüchtlinge zur Anschlussunterbringung auf die Gemeinden des Landkreises Göppingen verteilt werden.